Azoren Reisetipps und Bildeindrücke

Sao Miguel ist die größte Insel des Azoren Archipels und bildet den östlichen Teil der 9 Inseln. Die Insel Sao Miguel ist ein wahres Naturparadis in welchem sich viel entdecken lässt. Tiefblaue Kraterseen, weite Sandbuchten und Steilküsten, subtropische Naturparks und atemberaubende Höhenzüge zeichnen die Insel aus. In folgendem Beitrag werden Bildeindrücke und einige Azoren Reisetipps zu dem Naturparadis gegeben.

Azoren Reisetipps – Sao Miguel

Highlights:
  • Kraterseen
  • Heiße Vulkanquellen
  • Wal und Delphinbeobachtung
  • Artenreichtum

Besonders zu empfehlen sind Wanderungen oder Fahrradtouren auf der Insel. Das Klima ist selbst im August und September bestens für körperliche Aktivitäten geeignet und die Natur ist atemberaubend schön!

azoren-wanderung

azoren

azorenreise

azoren-delphine

Azoren Reisetipps

Azoren Wanderung Praia – Lagoa do Fogo

Diese Wanderung ist größtenteils in einem Naturschutzreservat. Der Beginn ist westlich der Ortschaft Agua de Alto und führt an einem breiten Wasserkanal hinauf zum Südufer des schönen Kratersees Lagoa do Fogo. Die Vegetation besteht zu Beginn aus einer Weidelandschaft, führt durch ein Buschgebiet und während des Aufstiegs kann die wunderschöne Aussicht auf den Lago do Fogo an mehreren Aussichtspunkten genossen werden. Zurück geht es auf demselben Weg. Die Wanderung ist mit ca. 4 Stunden angesetzt.

Die heißen Quellen am Lagoa das Furnas

Entlang des Lake Furnas kann man gemütlich zu den heißen Quellen des lange erloschenen Vulkankraters spazieren. Der Kratersee ist ca. 176 ha groß und kann problemlos an einem Nachmittag umwandert werden. An der Nordseite des Sees kann man von weitem schon die dampfende Erde sehen. Direkt neben einem Picknickplatz kann man die Schwefeldämpfe und brodelnden Schlammlöcher hautnah erleben. Weiterhin wird hier in rund 1 Meter tiefen Löchern der traditionelle „cozido das Furnas“ gekocht. Ein Eintopf für den die Erdwärme und 7 Stunden Lagerung genügt.

Mountainbiking über die Insel

Auf Sao Miguel sind überall markierte Trails für Mountainbiker anzutreffen. Auch die 8 anderen Inseln verfügen über ein sehr gut ausgebautes Netz für Radfahrer. Von sehr anspruchsvollen Singletracks, welche die Buchten mit den höchsten Gipfeln verbinden, von Schotterpisten um die malerischen Kraterseen über gut asphaltierte Straßen gesäumt mit blauen und roten Hortensien. Am besten bringt man sein eigenes Rad mit auf die Azoren oder versucht bei den Rollervermietungen eines zu ergattern. Organisierte Radreisen bietet MERIDIAN Touristik an.

www.azoren.com, eigene Erfahrung

Azoren Reisetipps und Bildeindrücke
5 (100%) 18 votes

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Kategorien

Verfasst von: