Reisestativ Test & Vergleich 2018 – leicht und platzsparend

Die Redaktion von Sporty Travel hat sich auf die Suche nach einem Reisestativ Test gemacht. In unserer Übersichtstabelle sehen Sie welches TV-Magazin und welche Verbraucher-Zeitschrift dazu bereits einen passenden Testbericht veröffentlicht hat. Anschließend können Sie in unserem Produktvergleich selbst diverse Reisestativ vergleichen. Ganz am Ende finden Sie unseren Ratgeber mit nützlichen Infos, Tipps & Tricks.

Reisestativ Vergeich mit Empfehlungen Reisestativ Test: Die Übersicht
bestes Reisestativ Test
Sie suchen ein kleines und leichtes Reisestativ? Wir erklären worauf man achten sollte und zeigen Empfehlungen!

 

Bestenliste: Unser Reisestativ Vergleich

Es folgt nun die Bestenliste mit Reisestativ, die wir für empfehlenswert halten. Die Produkte wurden auf Basis relevanter Kriterien ausgewählt. Die Grundlage des Reisestativ Vergleich bilden die von den Herstellern bereitgestellten Daten und Rezensionen in Online-Shops. Die Geräte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Zu den wichtigsten Kriterien gehören die Abmessung, das Eigengewicht des Stativs, die maximale Höhe und seine Mindesthöhe, die maximale Traglast, Zubehör, nützliche Eigenschaften & vieles mehr.

KAUFTIPP
SIRUI T-005X/C-10X Traveler Ultralight Dreibeinstativ *alte Version* (Alu, Höhe: 130cm, Gewicht: 0,83kg, Belastbarkeit: 4kg) schwarz
PREISTIPP
Rollei Compact Traveler No. 1 - leichtes Reisestativ aus Aluminium mit geringem Packmaß von nur 31,5 cm, Arca Swiss kompatibel und inkl. Kugelkopf und Stativtasche - Orange
Manfrotto MKBFRA4-BH Befree Reisestativ, schwarz
Cullmann Nanomax 400T Reisestativ inkl. Kugelkopf und Stativtasche (3 Auszüge, Tragfähigkeit 2,5kg, 86,5 cm Höhe, Packmaß 30 cm)
Rollei Compact Traveler Mini M-1 - Kompaktes Mini-Stativ aus Aluminium, mit geringem Packmaß und einem Gewicht von 780g, ARCA SWISS kompatibel, inkl. Kugelkopf und Stativtasche - Schwarz
togopod Outdoor-Reise Stativ Lisa Mark II inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm)
Marke
Sirui
Rollei
Manfrotto
Cullmann
Rollei
togopod
Produkt
T-005X/C-10X Traveler Ultralight Dreibeinstativ
Compact traveler No. 1
MKBFRA4-BH Befree Reisestativ
Nanomax 400T Reisestativ
Compact Traveler Mini M-1
Outdoor Reisestativ Lisa Mark II
Bestes Reisestativ Test
Kaufempfehlung Bestes Reisestativ
Abmessungen
40,64 x 10,16 x 10,16 cm
39 x 9 x 8 cm
39,9 x 12,7 x 12,7 cm
7,62 x 7,62 x 30,48 cm
24,9 x 13,97 x 11,99 cm
35 x 10 x 10 cm
Eigengewicht
0,8 kg / 1,0 kg mit Kopf
0,89 kg/ 1,2 kg
1,41 kg
0,86 kg
0,53 kg (ohne Stativkopf) / 0,78 g (mit Stativkopf)
1,34 kg
max. Höhe
130 cm
1,34 Meter
144 cm
86,36 cm
41 cm
160 cm
Mindesthöhe
30,5 cm / 10,5 ohne Mittelsäule
32 cm
34 cm
16 cm
16 cm
keine Angabe
Traglast
4 kg
5 kg
4 kg
2,5 kg
8 kg
10 kg (Stativ) / 5 kg (Kopf)
Zubehör
Kugelkopf
Kugelkopf, Stativhaken, Inbusschlüssel, Schnellwechselplatte, Stativtasche
Tasche, Kugelkopf mit Schnellwechselplatte
Kugelkopf REMOVAX RB5.1 mit separater Panoramaklemmung, Stativtasche, kurze Mittelsäule
Kugelkopf, abnehmbare Mittelsäule, Inbusschlüssel, Stativtasche
abnehmbarer Kugelkopf, Schnellwechselplatte, Tasche
Eigenschaften
Aluminium, 180° nach oben klappbare Beine, Mittelsäule ausfahrbar und abnehmbar, Gummifüße, 360° drehbare Grundfläche (Panoramageeignet), fünf Sektionen, Karabiner zur Stabilisierung, Kälteschutz aus Moosgummi
aus Aluminium, 180° umklappbare Beine, 31,5 cm Packmaß, rutschfeste Schaumstoffgriffe, 5 stufenlos verstellbare Stativsegmente, drehbare Mittelsäule
Aluminium, 180° Beinmechanismus
Aluminium, 3-fache Stativbeinwinkelverstellung, Makrostellung, drehbarer Mittelsäulenhaken
Aluminium, rutschfester Schaumstoffgriff an den Beinen, Schnellkupplungsplatte mit Wasserwaage
Aluminium, Wasserlibelle, Drehen und Neigen bis 90°
Preis
109,90 EUR
77,15 EUR
129,85 EUR
58,85 EUR
69,99 EUR
59,99 EUR
-
KAUFTIPP
SIRUI T-005X/C-10X Traveler Ultralight Dreibeinstativ *alte Version* (Alu, Höhe: 130cm, Gewicht: 0,83kg, Belastbarkeit: 4kg) schwarz
Marke
Sirui
Produkt
T-005X/C-10X Traveler Ultralight Dreibeinstativ
Bestes Reisestativ Test
Abmessungen
40,64 x 10,16 x 10,16 cm
Eigengewicht
0,8 kg / 1,0 kg mit Kopf
max. Höhe
130 cm
Mindesthöhe
30,5 cm / 10,5 ohne Mittelsäule
Traglast
4 kg
Zubehör
Kugelkopf
Eigenschaften
Aluminium, 180° nach oben klappbare Beine, Mittelsäule ausfahrbar und abnehmbar, Gummifüße, 360° drehbare Grundfläche (Panoramageeignet), fünf Sektionen, Karabiner zur Stabilisierung, Kälteschutz aus Moosgummi
Preis
109,90 EUR
PREISTIPP
Rollei Compact Traveler No. 1 - leichtes Reisestativ aus Aluminium mit geringem Packmaß von nur 31,5 cm, Arca Swiss kompatibel und inkl. Kugelkopf und Stativtasche - Orange
Marke
Rollei
Produkt
Compact traveler No. 1
Kaufempfehlung Bestes Reisestativ
Abmessungen
39 x 9 x 8 cm
Eigengewicht
0,89 kg/ 1,2 kg
max. Höhe
1,34 Meter
Mindesthöhe
32 cm
Traglast
5 kg
Zubehör
Kugelkopf, Stativhaken, Inbusschlüssel, Schnellwechselplatte, Stativtasche
Eigenschaften
aus Aluminium, 180° umklappbare Beine, 31,5 cm Packmaß, rutschfeste Schaumstoffgriffe, 5 stufenlos verstellbare Stativsegmente, drehbare Mittelsäule
Preis
77,15 EUR
Manfrotto MKBFRA4-BH Befree Reisestativ, schwarz
Marke
Manfrotto
Produkt
MKBFRA4-BH Befree Reisestativ
Abmessungen
39,9 x 12,7 x 12,7 cm
Eigengewicht
1,41 kg
max. Höhe
144 cm
Mindesthöhe
34 cm
Traglast
4 kg
Zubehör
Tasche, Kugelkopf mit Schnellwechselplatte
Eigenschaften
Aluminium, 180° Beinmechanismus
Preis
129,85 EUR
Cullmann Nanomax 400T Reisestativ inkl. Kugelkopf und Stativtasche (3 Auszüge, Tragfähigkeit 2,5kg, 86,5 cm Höhe, Packmaß 30 cm)
Marke
Cullmann
Produkt
Nanomax 400T Reisestativ
Abmessungen
7,62 x 7,62 x 30,48 cm
Eigengewicht
0,86 kg
max. Höhe
86,36 cm
Mindesthöhe
16 cm
Traglast
2,5 kg
Zubehör
Kugelkopf REMOVAX RB5.1 mit separater Panoramaklemmung, Stativtasche, kurze Mittelsäule
Eigenschaften
Aluminium, 3-fache Stativbeinwinkelverstellung, Makrostellung, drehbarer Mittelsäulenhaken
Preis
58,85 EUR
Rollei Compact Traveler Mini M-1 - Kompaktes Mini-Stativ aus Aluminium, mit geringem Packmaß und einem Gewicht von 780g, ARCA SWISS kompatibel, inkl. Kugelkopf und Stativtasche - Schwarz
Marke
Rollei
Produkt
Compact Traveler Mini M-1
Abmessungen
24,9 x 13,97 x 11,99 cm
Eigengewicht
0,53 kg (ohne Stativkopf) / 0,78 g (mit Stativkopf)
max. Höhe
41 cm
Mindesthöhe
16 cm
Traglast
8 kg
Zubehör
Kugelkopf, abnehmbare Mittelsäule, Inbusschlüssel, Stativtasche
Eigenschaften
Aluminium, rutschfester Schaumstoffgriff an den Beinen, Schnellkupplungsplatte mit Wasserwaage
Preis
69,99 EUR
togopod Outdoor-Reise Stativ Lisa Mark II inkl. Kugelkopf und Schnellwechselplatte (Packmaß 35 cm, Arbeitshöhe 160 cm)
Marke
togopod
Produkt
Outdoor Reisestativ Lisa Mark II
Abmessungen
35 x 10 x 10 cm
Eigengewicht
1,34 kg
max. Höhe
160 cm
Mindesthöhe
keine Angabe
Traglast
10 kg (Stativ) / 5 kg (Kopf)
Zubehör
abnehmbarer Kugelkopf, Schnellwechselplatte, Tasche
Eigenschaften
Aluminium, Wasserlibelle, Drehen und Neigen bis 90°
Preis
59,99 EUR
-

 


Reisestativ Test: Übersicht bestehender Testberichte

Neben Stiftung Warentest und ÖKOTest gibt es noch weitere Zeitschriften bei denen sich die Suche nach einem Reisestativ Test lohnen könnte. Auch TV-Magazine befassen sich teilweise mit dem Test von Produkten. In die Übersicht haben wir ausschließlich Quellen aufgenommen, die wir für seriös und unbestechlich halten.

Zeitschrift / TV-Magazin Test zu Reisestativ erschienen? Wann? Link Testsieger ohne zu bezahlen einsehbar?
Stiftung Warentest Nein, es gibt noch keinen Reisestativ Test
SWR Marktcheck Nein, es gibt keinen Reisestativ Testbericht
Ökotest Nein, leider gibt es keinen Reisestativ Test
Haus & Garten Test Nein, noch gibt es keinen Reisestativ Test
Konsument.at Nein, es gibt kein Reisestativ Test
Ktipp.ch Nein, bisher gibt es keinen Reisestativ Testbericht
SRF / Kassensturz Magazin Nein, es gibt noch keinen Reisestativ Test
ETM Testmagazin  Nein, es gibt kein Reisestativ Test

Sind Sie auf der Suche nach einem passenden Reisestativ? Dann ist Ihnen das Lesen von einem Reisestativ Test nur zu empfehlen. Leider haben die hier aufgeführten Testmagazine und Sendungen noch keinen Reisestativ Test herausgebracht. Wir halten die Augen offen und werden die Tabelle aktualisieren, sobald eines der Magazine einen Testbericht herausgibt.

Ein Reisestativ Test kann Ihnen bei einem Kauf sehr behilflich sein und Sie zu einer erfolgreichen Kaufentscheidung führen. Hier erfahren Sie welche Reisestative von welchen Herstellern im Test besonders gut abschnitten und welche Aspekte ggf. noch zu verbessern wären. Die Stative werden in sämtlichen Bereichen auf deren Tauglichkeit untersucht.

Reisestativ Test und Testsieger
Einen ausführlichen Reistestativ Test konnten wir bei keinem der oben genannten Magazine finden!

 

Wie wird ein Reisestativ Test durchgeführt?

Leider steht noch kein Reisestativ Test eines renommierten Testmagazins aus der Tabelle zur Verfügung. Dementsprechend können wir auch noch auf keine Daten zurückgreifen. Aufgrund dessen haben wir uns überlegt, welche Aspekte in einem solchen Test wichtig sein könnten und diese für Sie festgehalten.

BelastbarkeitHandhabung und VerarbeitungAusstattungEigengewicht und Maße

Wichtig bei einem Stativ ist, dass es gut belastbar ist. Schließlich muss es eine Kamera aushalten. Je nachdem was Sie fotografieren und welche Kameraausrüstung Sie dafür brauchen, kommt da einiges an Gewicht zusammen. Außerdem sollte das Stativ sehr standfest und stabil stehen, egal auf welchem Untergrund. Wackelt es beim kleinsten Windstoß, ist das schlecht fürs Foto.

Gute Stative lassen sich zudem schnell und einfach Auf- und Abbauen ohne lästige Systeme, Bauteile oder Bindungen. Dauert es eine halbe Ewigkeit das Stativ aufzubauen ist schnell die Freude dahin, besonders wenn es mal etwas schneller gehen muss. Zudem sollte es gut verarbeitet sein und aus stabilen und hochwertigen Materialien bestehen. Dieser Punkt sollte in jedem Reisestativ Test beachtung finden.

Welche Ausstattung wird mit dem Stativ geliefert, bzw. mit welchen Funktionen wird das Stativ selbst ausgestattet? Einige Modelle können sie sehr flexibel als Tripod oder Monopod verwenden. Dafür sind sie teilweise mit einer Schaumstoffummantelung versehen. Auch eine Wasserwaage darf zu einem guten und geraden justieren der Kamera nicht fehlen. Besonders große Stative werden außerdem mit einer praktischen Tragetasche geliefert.

Da Sie Ihr Stativ mit Sicherheit öfters mit hin und herschleppen, ist ein geringes Eigengewicht von Vorteil. Sollten Sie es am Fotorucksack befestigen, hat Ihr Rücken weniger Gewicht zu tragen. Praktisch sind auch kleine Packmaße. So können Sie das Stativ gut verstauen, ohne das es komisch oder zu weit absteht.


Ratgeber & FAQ zu Reisestativ:

Wer noch tiefer ins Thema einsteigen will kann sich im nachfolgenden Teil intensiv über Reisestativ informieren. Gut möglich, dass Sie nach dem Lesen eines Reisestativ Test oder unseres Produktvergleichs schon einen Favoriten haben. Alle offenen Fragen lassen sich nun sicher in diesem Kapitel beantworten.

Reisestativ: Definition & Erklärung

Reisestativ KameraEin Reisestativ ist ein guter Begleiter für Ihre Unternehmungen und hilft Ihnen qualitativ hochwertige und professionelle Bilder zu schießen – besonders bei Langzeitbelichtungen. Durch das Stativ wird eine wackelfreie Umgebung geschaffen. Zudem erleichtert es die Ausrichtung der Kamera.

In der Regel besteht ein Stativ aus ein bis drei Teleskop-Beinen aus Carbon, Aluminium oder auch Massivholz. Man spricht dabei von einem Mono- oder Tripod. Monopods können auch per Hand gehalten werden. Dafür sind sie mit einer Schaumstoffummantelung ausgestattet.  Einige Modelle verfügen zusätzlich über eine Standspinne, die sich zum Dreibeinstativ umbauen lässt.

Wichtig ist zudem ein Stativanschluss, eine Mittelsäule, an der Schwenkköpfe und Kamerabefestigungen montiert werden. Die Mittelsäule kann auch abgesenkt werden und als zusätzliche Stütze fungieren. Auch Kugelschalen werden verwendet, in die ein Schwenkkopf eingesetzt werden kann. Letzterer ermöglicht ein Schwenken und Neigen der Kamera.

Reisestative für verschiedene Kameratypen:

Stative können für viele Kameras eingesetzt werden und sind mit vielen Modellen kompatibel. Welche Kameras z.B. von einem Reisestativ profitieren können, haben wir Ihnen folgend aufgelistet. Anbei erhalten Sie noch wertvolle Informationen und Beschreibungen zu den einzelnen Kameratypen.

DSLR / SpiegelreflexSystemkameraKompaktkameraVollformatkameraSpektiv

Die Spiegelreflexkamera, kurz SR-Kamera zeichnet sich durch einen wegklappenden Spiegel aus, welcher sich zwischen Objektiv und Bildebene befindet. Das Bild wird während der Aufnahmen seitenverkehrt auf eine horizontal liegende Mattscheibe projiziert. Verfügt die Kamera über einen digitalen Aufnahme-Sensor, handelt es sich um eine DSLR (digital-single-lens reflex) oder DSR (digitale Spiegelreflex).

Reisestativ DSLR

Sie wird auch als DSLM (digital single lense mirrorless) bezeichnet. Sie hat keinen Spiegel zwischen Sensor und Sucher. Der Sucher läuft elektronisch. Das Bild im Okular wird aus Daten erzeugt.  Modelle ohne Sucher setzen ganz aufs Display. Die Systemkameras sind kompakter Gebaut als DSLRs und sind noch recht neu auf dem Markt.

Diese Modelle sind kleine Wunder. Hier gilt: Je kleiner desto besser. Damit eine gute Qualität der Bilder zustande kommt, wird auf große Sensoren gesetzt, außerdem werden durch bestimmte Softwares die Bilder bereits auf der Kamera bearbeitet und auch die Automatikfunktionen werden immer besser. Zwar reicht eine Kompaktkamera nicht ein eine Spiegelreflex heran, dennoch können Sie von satten Farben, starkem Zoom und guter Schärfe profitieren.

Diese verfügen über ein besonders großen Sensor, der Fotos in sehr hoher Qualität garantiert. Die Bilder sind stark im Detailreichtum, in der Dynamik und Brillanz. Ihnen gelingen selbst bei schlechten Lichtverhältnissen Aufnahmen mit einem geringen Bildrauschen. Aufgrund der vielen Bildinformationen sing größere Abzüge möglich.

Bei einem Spektiv handelt es sich um eine Mischung aus Fernglas und Teleskop. Sie eignen sich besonders für Natur- und Tierbeobachtungen, für den Sport, die Jagd oder auch für Aufnahmen von Mond, Planeten und Co. Das Spektiv braucht immer ein Stativ, um scharfe Aufnahmen zu bekommen.

Erklärung der verschiedenen Kopfarten

Reisestativ VergleichAuf die Reisestative können Sie mehrere Stativköpfe setzen, welche den Anwendungsrahmen ihrer Fotografie erweitern. Möchten Sie Aufnahmen von Tier und Natur machen, sind Sie eher auf der Suche nach einem schönen Panorama oder interessiert Sie die Makrofotografie? Dann wissen Sie, dass Sie bestimmte Stativköpfe brauchen. Welche sich für die jeweiligen Aufnahmen eignen, verraten wir Ihnen hier.

Fluidkopf: Fluidköpfe sind für sanfte und flüssige Schwenks hervorragend geeignet. Das kommt besonders Videofilmern oder auch bei Naturfotografen gut an. Oftmals ist der Videoneiger mit einer flachen Basis ausgestattet, sodass dieses Stativ für viele Kameratypen einsetzbar ist. Achten Sie jedoch auf die maximale Traglast.

Kugelkopf: Die Arretierung und Einstellung der Kamera findet hauptsächlich durch eine Kugel statt, die sich beliebig um 45° neigen und kippen lässt. Teilweise sind auch 90° möglich. Die Platte ist drehbar. Dieser Kopf kommt bei Panaromabildern oft zum Einsatz. Aber auch bei der Makrofotografie ist solch ein Kugelkopf praktisch.

Panoramakopf: Mit diesem Kopf können Sie 360° Panoramaaufnahmen und Kugelpanoramen machen. Mit dem Kopf werden die Schritte bis auf das Grad genau durchgeführt, sodass eine Verrechnung der einzelnen Fotos zu einer Gesamtaufnahme einfach und präzise verlaufen kann. Wichtig ist, dass Objektivachse und Drehachse sich schneiden.

Beliebte Hersteller: Manfrotto, Cullmann und Rollei

Jetzt nennen wir Ihnen einige Marken und Hersteller, die sich im Gebiet der Fotoausrüstung in den letzten Jahren bewiesen haben und dementsprechend für Ihre gute Qualität bekannt sind. Einige dieser Marken sind auch in unserem Reisestativ Vergleich aufgeführt. Würde ein Reisestativ Test eines Fachmagazins vorliegen, würden einige dieser Marken bestimmt ebenfalls im Bericht mit aufgeführt werden.

ManfrottoCullmannSiruiSonyRollei

Die italienische  Marke Manfrotto bietet viele praktische Systeme und Lösungen für eine bessere Handhabung der Kamera, sowie dem Tragen und Installieren der Ausrüstung. Ziel des Unternehmens ist es, das passende Design für den persönlichen Stil jedes Fotografen zu finden. Manfrotto wurde Ende der 60ger Jahre gegründet. Zum großen Sortiment gehört auch eine gewisse Auswahl an verschiedenen Stativen. Webseite des Herstellers: Webseite

Das Unternehmen Cullmann mit gleichnamiger Marke existiert bereits seit 40 Jahren und betreut seine Kunden mit hochwertigem Foto- und Videozubehör. Das Unternehmen orientiert sich bei der Entwicklung und Produktion stets nach den Bedürfnissen der Kunden. Laut persönlicher Reisestativ Test und Rezensionen vieler Kunden, ist das ein oder andere Stativ sehr zu empfehlen. Webseite des Herstellers: Webseite

Die Marke Sirui ist für sein weitgreifendes Sortiment an Fotoausrüstung und Co bekannt. Besonders Stative und Zubehör für anspruchsvolle Personen und Fotografen stehen im Angebot. Neben Stativen stehen auch Videoequipment und Rucksäcke im „Warenregal“ von Sirui. Webseite des Herstellers: Webseite

Der drittgrößte japanische Elektrokonzern ist die Sony Corporation. Sie kommt direkt nach Hitachi und Panasonic. In unseren Breitengraden ist Sony mittlerweile hauptsächlich für seine Fernseher, Smartphones und Kameras bekannt. Das Produktangebot ist riesig und teilt sich in viele Unterkategorien auf. Auch Reisestative von Sony sind mit dabei. Webseite des Herstellers: Webseite

Das Unternehmen Rollei wurde 1920 gegründet und hat seinen Sitz in Norderstedt, Hamburg. Weltweit bekannt wurde das Unternehmen durch seine zweiäugige Rolleflex, eine Rollfilmkamera. Bei Rollei finden Sie viel Zubehör, Equipment für Foto und Video, sowie Stative und vieles mehr.Webseite des Herstellers: Webseite

Materialien: Carbon, Alu & Kunststoff

Reisestativ TestberichtFür die Stative werden verschiedene Materialien verwendet, die stabil, robust, wetterfest und leicht sind. Letzter Faktor ist bei Reisestativen wichtig, schließlich schleppen Sie diese über Stock und Stein. Allerdings kommt es auch auf die Anwendungsgebiete an. Hier können die gewünschten Eigenschaften variieren. Weitere nützliche Informationen zu den jeweiligen Materialien erfahren Sie in diesem Abschnitt.

Carbon: Carbon gilt aufgrund seiner Beschaffenheit als sehr reißfest, bruch- und zugfest. Außerdem besticht es durch sein geringes Eigengewicht und kommt daher super leicht einher. Wichtig ist auch seine Chemikalienbeständigkeit und Temperaturfestigkeit. Damit können Sie solch ein Stativ auch bei Minustemperaturen oder im Salzwasser problemlos verwenden.

Alu: Alustative sind ebenfalls recht leicht, dennoch schwerer als Carbonstative. Sofern, die Schutzschicht um das Aluminium unbeschädigt bleibt, findet keine Korrosion statt. Bei besonders kalten Temperaturen bricht Aluminium weniger schnell als Carbon, da es geringfügig flexibler ist.

Kunststoff: Dieses Material ist recht leicht und günstiger als Aluminium und Carbon. Dennoch wird oftmals von kompletten Kunststoff-Stativen abgeraten, da sie in Sachen Stabilität und Tragfähigkeit nicht so gut abschneiden.

Wichtige Eigenschaften: Klein & Leicht

kleines leichtes ReisestativIm obigen Reisestativ Vergleich haben wir Ihnen zu den Angeboten viele verschiedene Eigenschaften mit aufgelistet, welche die Geräte auszeichnen. Darunter fallen die Bereiche Ausstattung, Zusammensetzung, aber auch technische Daten, wie Größe und Gewicht. Letztere sind besonders für Sie wichtig, wenn Sie mit dem Stativ im Gelände unterwegs sind und zu Fuß ordentliche Strecken zurücklegen müssen.

Kleines Packmaß: Im Normalfall bringen die meisten Reisestative ein Packmaß von rund 30 cm mit. Je kleiner das Packmaß desto besser. Das hilft Ihnen beim erfolgreichen Verstauen, ohne dass das Stativ an der Seite oder vorn am Rucksack extrem absteht und Sie nur behindert.

Leicht: Wenn Sie das Stativ mit sich herumschleppen müssen, sind Sie mit einem leichten Stativ aus Aluminium oder Carbon gut beraten. Viele Stative bringen oftmals nicht mehr als 1,4 Kg auf die Waage. Aber es gibt auch deutlich leichtere Modelle unter einem Kilo. Sollte es vorn am Rucksack angebracht werden, sind leichte Stative besser, da ein Schweres den Rucksack zusätzlich belastet und das Gewicht nach hinten zieht.

Gibt es Reisestative ohne Mittelsäule?

Ja, es gibt Stative ohne Mittelsäule. Sie werden hauptsächlich von Fotografen verwendet, die für Ihre Fotos ein höheres Auflagegewicht brauchen und damit eine hohe Stabilität des Stativs voraussetzen. Darunter fallen z.B. motorisierte Panorama-Köpfe, lichtstarke Super-Teleobjektive und ähnliches. Diese Stative können wirkliche schwere Lasten aushalten und sorgen für eine gute Stabilität. Solche Dreibeinstative finden Sie bei Marken wie Gitzo, Feisol, Rollei und Benro.

Reisestativ im Flugzeug-Handgepäck, darf man das?

Prinzipiell gibt es keine Auflage, die den Transport eines Reisestativs im Handgepäck verbietet. Allerdings heißt es im Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG), dass Gegenstände, welche zu Angriffen von Personen und zur Beschädigung des Luftfahrzeugs gebraucht werden können, für den Transport abgelehnt werden können. Also liegt damit immer eine Einzelfallentscheidung vor.

Nach einer Nachfrage bei der Bundespolizei liegt ein Stativ mit einer Länge von 33 cm jedoch schon im Graubereich. Da wird von einem Transport bereits abgeraten. Sollte Ihr Stativ sogar Spikes für einen sicheren Stand haben, sollten Sie es auf jeden Fall mit dem normalen Gepäck aufgeben.

Zwar gibt es keine offizielle Regelung, allerdings können Stative vom Sicherheitspersonal immer als gefährlich eingestuft werden. Mit der Aufgabe im Gepäckkoffer gehen Sie dem Problem daher immer aus dem Weg.

Reviews & Erfahrungsberichte für Reisestativ:

Ein Reisestativ Test eines der renommierten Testmagazine liegt leider nicht vor, um Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung zu helfen. Allerdings können Sie auf Videos und Rezensionen zu diesem Thema zurückgreifen. Diese sind zwar nicht ganz so ausführlich, wie ein Reisestativ Test von einem Fachmagazin, geben Ihnen dennoch die nötigen Informationen. Einige dieser Rezensionen und persönlichen Reisestativ Test haben wir Ihnen aus YouTube herausgesucht.

Erfahrungsbericht 1: Rollei - C5i StativErfahrungsbericht 2: Mantona - Light Traveller Erfahrungsbericht 3: Vanguard - VEO 2 265CB

Dieser Beitrag berichtet über das Reisestativ der Marke Rollei. Dabei werden die Vor- und Nachteile des Stativs genannt, in Sachen Aufbau, Gewicht und Eigenschaften. Ein kleiner Wasser-Praxistest wird ebenfalls gezeigt.  Der Bericht schließt mit einem Fazit ab.


Dieser Reisestativ Test dreht sich um das Light Traveller Produkt von Mantona. Auch hier wird gezeigt, was im Lieferumfang alles zu erwarten ist, wie schnell sich das Stativ aufbauen lässt, ob es stabil ist und welche Vor- und Nachteile es kennzeichnen. Zum Schluss erfolgt ein Fazit, welches Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen kann.


Im Review wird Ihnen das Reisestativ von Vanguard vorgestellt. Hier wird Ihnen gezeigt, aus welchen Materialien es besteht, in welcher Höhe Sie es benutzen können, wie das Packmaß aussieht und was Sie von der Stabilität erwarten können. Natürlich fehlen hier auch nicht die Vor- und Nachteile.

Weiterführende Links und Quellen:

Reisestativ Test & Vergleich 2018 – leicht und platzsparend
4.8 (95%) 16 votes