Der Appalachian Trail

Der Appalachian Trail! Eine der längsten und schönsten Wanderrouten der Welt!

Der Appalachian Trail ist ein absolutes „MUSS“ für Wander, Natur & Travelfans. Es handelt sich hierbei um einen 3500 km langen Fernwanderweg des National Trails Systems. Dieser Weg verläuft durch die US-amerikanischen Appalachen. Der Start des Trails ist in Georgia (Springer Mountain). Er verläuft durch das Appalachen Gebirge nach Maine (Katahdin Mountain/Baxter National Park). Die Natur des Trails ist atemberaubend. Man durchwandert 6 Nationalparks, 8 Nationalwälder und besucht 14 Bundesstaaten. Hier sind aufregende Erlebnisse garantiert. Die perfekte Wanderreise!

Bekannt ist der Trail für Wanderer, die versuchen die gesamte Strecke innerhalb einer Saison zu meistern. Genannt werden diese „thru-hiker“.

Bekannt wurde der Appalachian Trail auch durch Bill Brysons Buch „Frühstück mit Bären“. Frühstück mit Bären

TRAIL

 

 

 

 

 

 

Visum

Da man für den Appalachian Trail ca. 6 Monate einplanen muss, benötigt man mindestens ein B2 Touristenvisum, dieses gilt für Freizeitreisen, inklusive Tourismus. Ein B2 Visum wird oft kombiniert mit einem B1 Visum (Geschäftsvisum) ausgestellt. Nachzuweisen ist, dass der Zweck der Reise nur eines vorübergehenden Besuches dient. Auch die nötigen finanziellen Mittel für den gesamten Zeitraum müssen nachgewiesen werden. Weitere Informationen zum Thema Visum erhält man beim zuständigen US Konsulat in Frankfurt.

Appalachian Trail

Die wichtigste Ausrüstung für den Appalachian Trail

Welche Ausrüstungsgegenstände man für den Trail benötigt, hängt natürlich davon ab, was schon alles vorhanden ist. Outdoor-Ausrüstung kann man inzwischen überall zahlreich kaufen. Wichtig ist vor allem eine sehr leichte Ausrüstung um dem Körper so wenig Belastung wie möglich zuzuführen.

Es werden nur die 5 wichtigsten Ausrüstungsgegenstände kurz aufgeführt.

1 Wanderschuhe

Wichtig ist vor allem die Auswahl der Schuhe. Der Schuh sollte die Gelenke stabilisieren. Vor allem die Marke Timberland stellt leichte geeignete Schuhe her.

2 Schlafsack und Isomatte

Da sich die Temperaturen bei so einer langen Reisedauer definitiv ändern werden, bietet sich ein leichter Daunenschlafsack an. Dieser spendet auch in sehr kalten Nächten genug Wärme. Isomatten sind auch in den unterschiedlichsten Komfortvarianten erhältlich. Die Isomatte sollte vor allem robust, klein und leicht sein sowie hervorragend isolierend.

3 Erste Hilfe Set

Das Erste Hilfe Set zählt natürlich auch zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen. Dieses sollte vor allem Platz im Rucksack sparen.

4 Zelt

Am Zelt sollte nicht gespart werden. Da man sich bei schlechtem Wetter doch häufiger im Zelt aufhält ist vor allem ein geräumiges Zelt von Vorteil. Weiterhin ist natürlich das Gewicht des Zeltes entscheidend.

5 Backpacker Rucksack

Generell reicht ein Rucksack mit 40 Litern Fassvermögen aus. Dieser sollte nun auch noch extrem leicht sein und gut sitzen.

Weitere Infos zum Appalachian Trail sind unter: www.apalachiantrail.org zu finden.

Quellen: www.appalachiantrail.org, www.amazon.de

 

Der Appalachian Trail
5 (100%) 3 votes

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Kategorien

Verfasst von: