Die Redaktion von Sporty Travel hat sich auf die Suche nach einem Wanderstöcke Test gemacht. In unserer Übersichtstabelle sehen Sie welches TV-Magazin und welche Verbraucher-Zeitschrift dazu bereits einen passenden Testbericht veröffentlicht hat. Anschließend können Sie in unserem Produktvergleich selbst diverse Wanderstöcke vergleichen. Ganz am Ende finden Sie unseren Ratgeber mit nützlichen Infos, Tipps & Tricks. Oft werden die Produkte übrigens auch als Trekkingstöcke bezeichnet.

Wanderstöcke Test: Die Übersicht Wanderstöcke Vergeich: Unsere Empfehlungen
Vergleich Wanderstöcke Test

Wir helfen bei der Suche nach den besten Wanderstöcken!

 


Wanderstöcke Test: Übersicht bestehender Testberichte

Neben Stiftung Warentest und ÖKOTest gibt es noch weitere Zeitschriften bei denen sich die Suche nach einem Wanderstöcke Test vo lohnen könnte. Auch TV-Magazine befassen sich teilweise mit dem Test von Produkten. In die Übersicht haben wir ausschließlich Quellen aufgenommen, die wir für Seriös und unbestechlich halten.

Zeitschrift / TV-Magazin Test zu Wanderstöcke erschienen? Wann? Link Testsieger ohne zu bezahlen einsehbar?
Stiftung Warentest Nein, es gibt noch keinen Wanderstöcke Test
SWR Marktcheck Nein, es gibt keinen Wanderstöcke Testbericht
Ökotest Ja, es gibt einen Trekkingstöcke Test 2018 Link Nein
Haus & Garten Test Nein, es gibt leider keinen Wanderstöcke Test
Konsument.at Ja, es gibt einen Wanderstöcke Test 2004 Link Ja
Ktipp.ch Nein, bisher gibt es keinen Wanderstöcke Testbericht
SRF / Kassensturz Magazin Nein, es gibt keinen Test zu Wanderstöcken
ETM Testmagazin  Nein, es gibt keinen Wanderstöcke Test

Einen direkten Wanderstöcke Test haben die Magazine Ökotest und Konsument.at durchgeführt. Die anderen Magazine in der Liste berichten nur über die Ergebnisse anderer Testinstitute. Selbst haben sie jedoch noch keinen durchgeführt. Bei SWR Marktcheck findet zwar kein Wanderstöcke Test, dafür jedoch einen Ratgeber mit Hinweisen, worauf Sie beim Kauf achten müssen. Stiftung Warentest berichtet bisher nur über Nordic-Walking Stöcke, nicht aber über Wanderstöcke.

Sind Sie auf der Suche nach einem guten Paar von Wanderstöcken, sollten Sie sich einen der beiden Testberichte aus unserer Tabelle genauer ansehen. Dieser gibt Ihnen gute Richtlinien, worauf Sie achten müssen und nennt Ihnen einige Hersteller, welche mit Ihren Produkten erfolgreich den Test bestanden haben. Das kann Ihnen für eine gute Kaufentscheidung helfen.

Wanderstöcke Test und Testsieger

Ob es einen Wanderstöcke Test von den bekannten Verbraucher-Zeitschriften gibt sehen Sie oben in der Tabelle!


Mehr Infos zu den Testberichten

Testsieger des schweizer Magazin Ktipp:

Das schweizer Testmagazin Ktipp berichtet ebenfalls über Wanderstöcke. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass es bisher noch keinen eigenen Wanderstöcke Test durchgeführt hat. In den Testergebnissen, sowie in dem Bericht über den Testsieger etc. nimmt Ktipp auf den „Gesundheitstipp“ Bezug. Der Gesundheitstipp hat einen Wanderstöcke Test durchgeführt. Die Ergebnisse, sowie den ausgewählten Testsieger können Sie auf der Webseite einsehen. Da Ktipp jedoch keinen eignen eigenen Test durchgeführt hat, ist der Artikel oben in der Tabelle nicht vermerkt.

Auch im Hochgebirge kommen Trekkingstöcke zum Einsatz.

Was ist bei einem Wanderstock Test zu beachten?

In einem Wanderstöcke Test werden die Wanderstöcke auf bestimmte Bedingungen und gezielten Kategorien geprüft. Damit Sie sich für ein gutes Modell entscheiden, sollten Sie unbedingt auf diese Hinweise achten. Wir haben Ihnen einige dieser Kriterien, die unserer Meinung nach wichtig sind, aus den jeweiligen oben angeführten Testberichten zusammengestellt.

SchadstoffeHandhabungFunktionenSicherheit

Hier werden die Materialien untersucht, die bei einem Wanderstock verarbeitet wurden. Oftmals sind in den Griffen Weichmacher enthalten, sowie polyzykliche aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). Diese gelten als krebserregend. Des Weiteren wird geschaut, ob allergisierende Dispersionsfarben oder zinnorganische Verbindungen, sowie Schwermetalle verwendet wurden. Je weniger Schadstoffe enthalten sind, desto besser ist der Stock für die Gesundheit. Da man beim Wandern an den Händen oft schwitzt müssen die Griffe frei von Schadstoffen sein.

Diese zeigte sich hauptsächlich im Praxistest. Der Stock wird nach gewissen DIN-Normen am Schaft , an der Spitze und der Schlaufe geprüft. Zudem wird dabei geschaut, wie die Griffe in der Hand liegen und wie sie sich auf dem Feld beweisen. Zusätzliche Funktionen spielen dabei eine Rolle.

Diese spielen für eine gute Handhabung eine wichtige Rolle. Außerdem erhöhen Sie den Komfort und die Anwendungsmöglichkeiten des Wanderstockes. Praktisch ist z.B. eine Teleskopverstellung, Tellertausch, Spitzentausch, Federeinstellungm Dämpfung, Spreizkeiltausch usw. Viel Zubehör und ein großer Funktionsumfang sollte im Wanderstöcke Test positiv gewertet werden.

Die Sicherheit sollte jeder Zeit gewährleistet sein, besonders auf unebenen Terrain. Die Stöcke dürfen nicht einknicken, umknicken oder sonst nachgeben. Das kann schlimme Stürze provozieren. Dementsprechend werden im Test die Stöcke bestimmten Belastungen, z.B. einer ansteigenden vertikalen Kraft, ausgesetzt.


Bestenliste: Unser Wanderstöcke Vergleich

Es folgt nun die Bestenliste mit Wanderstöcke , die wir für empfehlenswert halten. Die Produkte wurden auf Basis relevanter Kriterien ausgewählt. Die Grundlage des Wanderstöcke Vergleich bilden die von den Herstellern bereitgestellten Daten und Rezensionen in Online-Shops. Die Geräte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Zu den wichtigsten Kriterien gehören das Gewicht der Stöcke, die Größe, sowie nutzbare Länge, welches Material verwendet wird, Eigenschaften der Griffe, nützliches Zubehör, Eigenschaften des Stocks & vieles mehr.

KAUFTIPP
Black Diamond Trekkingstock Trail Pro / Verstellbare, zusammenschiebbare Wanderstöcke aus Aluminium mit Schneetellern, 140 cm Länge
PREISTIPP
SONGMICS Unisex Adult SAS60H Wanderstöcke Trekkingstöcke Walkingstöcke 65-135 cm ergonomisch mit Anti-Shock Dämpfungssystem laufstock, Schwarz, 65-135CM
Trekkingstöcke - Wanderstöcke - leicht verstellbare Teleskopstöcke für Trekking und Wanderungen
Steinwood Premium Carbon Wanderstöcke - Trekkingstöcke - verstellbar mit Teleskop und Klemmverschluss mit extra Gummipuffer und Tragebeutel
LEKI 6362026 Khumbu Antishock Trekkingstock 72-145 cm (AS)
LEKI Trekkingstock Trail AS schwarz, One size
Marke
Black Diamond
SONGMICS
Star Rover
Steinwood
Leki
Leki
Produkt
Trekkingstock Trail Pro
Wanderstöcke, Trekkingstöcke
Trekkingstöcke
Premium 100% Carbon Wanderstöcke
Khumbu Antishock Trekkingstock
Trail AS
Bestes Wanderstöcke Test
Kaufempfehlung Bestes Wanderstöcke
Gewicht
489 g /Paar
260 g/Stock
300 g/Stock
225 g /Stock
599 g
286 g/Stock
Größe
63,5 cm (zusammengeschoben)
min. 65 cm, 18/16/14 mm (Rohrdurchmesser)
67 cm (Packmaß)
60 cm (zusammengeschoben), 54 cm ( Packmaß)
18/16/14 mm (Rohrdurchmesser)
18/16/14 mm (Rohr), min. 70 cm
Länge verstellbar
nutzbare Länge
63,5 bis 140 cm
65 bis 135 cm
105 bis 135 cm
bis zu 135 cm
bis 145 cm
bis 145 cm
Material
Aluminium
Aluminium (Schaft), hochdichter Schaumstoff aus EVA (Griff), Wolfram (Spitze)
Duralumin 7075
Kohlefaser, Kork (Griff)
Aluminium (HTS 6.5)
Aluminium HTS 6.5
Griffeigenschaften
ergonomisch geformt, gepolsterte Handschlaufen, rutschfeste Griffverlängerung
ergonomisch, im Winter nicht kalt, saugt Schweiß im Sommer auf, Schlaufe mit Fleece-Inlett
gepolsterte Handschlaufen, ergonomische Griffe
schweißabsorbierend, verstellbare Schlaufen mit Fleece-Inlett, atmungsaktiv, ergonomisch geformt
Griff Aergon (CorTec)
ergonomisch, Sicherheitsschlaufe
Zubehör
Tech Tips aus Karbid, Trekking-, Powder-Teller
Trekkingteller, Asphalt Pad, Schneeteller, S-förmige Schnalle
Gummipads, Tourenteller, Schneeteller, Klemme
Gummipuffer, Trekking-/Schlammteller, Schneeteller, Klemme, Schrauben, Tragebeutel
keine Angabe
keine Angabe
Eigenschaften
ganzjährig nutzbar, FlickLock, höhenverstellbar, auch für Hangüberquerungen geeignet
Dämpfungssystem/Schick-Protektion, robust, verschleißfest, stufenlose Längenverstellung
Antishock-System zur Vibrationsreduzierung, Twist&Lock System
Quick-Lock System, Hartmetall Flex Tip Spitze
stufenloses Speed Lock Verstellsystem, Dämpfung Dynamic Suspension System(DDS)
Super-Lock Verstellsystem, Anti Shock
Preis
73,58 EUR
ab 19,99 EUR
34,95 EUR
70,49 EUR
78,44 EUR
69,99 EUR
KAUFTIPP
Black Diamond Trekkingstock Trail Pro / Verstellbare, zusammenschiebbare Wanderstöcke aus Aluminium mit Schneetellern, 140 cm Länge
Marke
Black Diamond
Produkt
Trekkingstock Trail Pro
Bestes Wanderstöcke Test
Gewicht
489 g /Paar
Größe
63,5 cm (zusammengeschoben)
Länge verstellbar
nutzbare Länge
63,5 bis 140 cm
Material
Aluminium
Griffeigenschaften
ergonomisch geformt, gepolsterte Handschlaufen, rutschfeste Griffverlängerung
Zubehör
Tech Tips aus Karbid, Trekking-, Powder-Teller
Eigenschaften
ganzjährig nutzbar, FlickLock, höhenverstellbar, auch für Hangüberquerungen geeignet
Preis
73,58 EUR
PREISTIPP
SONGMICS Unisex Adult SAS60H Wanderstöcke Trekkingstöcke Walkingstöcke 65-135 cm ergonomisch mit Anti-Shock Dämpfungssystem laufstock, Schwarz, 65-135CM
Marke
SONGMICS
Produkt
Wanderstöcke, Trekkingstöcke
Kaufempfehlung Bestes Wanderstöcke
Gewicht
260 g/Stock
Größe
min. 65 cm, 18/16/14 mm (Rohrdurchmesser)
Länge verstellbar
nutzbare Länge
65 bis 135 cm
Material
Aluminium (Schaft), hochdichter Schaumstoff aus EVA (Griff), Wolfram (Spitze)
Griffeigenschaften
ergonomisch, im Winter nicht kalt, saugt Schweiß im Sommer auf, Schlaufe mit Fleece-Inlett
Zubehör
Trekkingteller, Asphalt Pad, Schneeteller, S-förmige Schnalle
Eigenschaften
Dämpfungssystem/Schick-Protektion, robust, verschleißfest, stufenlose Längenverstellung
Preis
ab 19,99 EUR
Trekkingstöcke - Wanderstöcke - leicht verstellbare Teleskopstöcke für Trekking und Wanderungen
Marke
Star Rover
Produkt
Trekkingstöcke
Gewicht
300 g/Stock
Größe
67 cm (Packmaß)
Länge verstellbar
nutzbare Länge
105 bis 135 cm
Material
Duralumin 7075
Griffeigenschaften
gepolsterte Handschlaufen, ergonomische Griffe
Zubehör
Gummipads, Tourenteller, Schneeteller, Klemme
Eigenschaften
Antishock-System zur Vibrationsreduzierung, Twist&Lock System
Preis
34,95 EUR
Steinwood Premium Carbon Wanderstöcke - Trekkingstöcke - verstellbar mit Teleskop und Klemmverschluss mit extra Gummipuffer und Tragebeutel
Marke
Steinwood
Produkt
Premium 100% Carbon Wanderstöcke
Gewicht
225 g /Stock
Größe
60 cm (zusammengeschoben), 54 cm ( Packmaß)
Länge verstellbar
nutzbare Länge
bis zu 135 cm
Material
Kohlefaser, Kork (Griff)
Griffeigenschaften
schweißabsorbierend, verstellbare Schlaufen mit Fleece-Inlett, atmungsaktiv, ergonomisch geformt
Zubehör
Gummipuffer, Trekking-/Schlammteller, Schneeteller, Klemme, Schrauben, Tragebeutel
Eigenschaften
Quick-Lock System, Hartmetall Flex Tip Spitze
Preis
70,49 EUR
LEKI 6362026 Khumbu Antishock Trekkingstock 72-145 cm (AS)
Marke
Leki
Produkt
Khumbu Antishock Trekkingstock
Gewicht
599 g
Größe
18/16/14 mm (Rohrdurchmesser)
Länge verstellbar
nutzbare Länge
bis 145 cm
Material
Aluminium (HTS 6.5)
Griffeigenschaften
Griff Aergon (CorTec)
Zubehör
keine Angabe
Eigenschaften
stufenloses Speed Lock Verstellsystem, Dämpfung Dynamic Suspension System(DDS)
Preis
78,44 EUR
LEKI Trekkingstock Trail AS schwarz, One size
Marke
Leki
Produkt
Trail AS
Gewicht
286 g/Stock
Größe
18/16/14 mm (Rohr), min. 70 cm
Länge verstellbar
nutzbare Länge
bis 145 cm
Material
Aluminium HTS 6.5
Griffeigenschaften
ergonomisch, Sicherheitsschlaufe
Zubehör
keine Angabe
Eigenschaften
Super-Lock Verstellsystem, Anti Shock
Preis
69,99 EUR

 


Ratgeber & FAQ zu Wanderstöcke :

Wer noch tiefer ins Thema einsteigen will kann sich im nachfolgenden Teil intensiv über Wanderstöcke informieren. Gut möglich, dass Sie nach dem Lesen eines Wanderstöcke Test oder unseres Produktvergleichs schon einen Favoriten haben. Alle offenen Fragen lassen sich nun sicher in diesem Kapitel beantworten.

Herkunft und Geschichte des Wanderstock:

WandertourenDer Wanderstock hat bereits Geschichte geschrieben. Ursprünglich wurde als Wanderstock ein passend geformter Ast verwendet. Diese Form ist seither auch als Stenz bekannt und wurde hauptsächlich von Studenten und fahrenden Handwerkern verwendet.

Spätere Generationen der Wanderstöcke stammten aus Steinweisel- oder Haselnussholz. Sie waren mit einer Metallspitze ausgestattet und oftmals mit Stocknägeln oder Hirschhorngriffen dekorativ verziert. Es fanden hauptsächlich junges Holz, bzw. junge Stämme Anwendung. Das jeweilige Wurzelholz diente dabei als Knauf. Andere Modelle wiesen einen abgerundeten Griff auf, der den Spazierstöcken ähnelte.

Viele Jahre später, in den 1970er Jahren, stellte die Firma Leki die ersten Teleskopstöcke her, die zu Bergwanderungen verwendet werden konnten. Diese bestanden aus Metall und basierten auf der Basis der Skistöcke. In den 90er Jahren übernahmen die Metallstöcke dann den Platz der bis dato verwendeten Holz-Wanderstöcke. Die neueren Modelle verfügen sogar über Handschlaufen.

Mittlerweile wird im Material auf Aluminium und Carbon übergegangen. Die Entwicklung zielt nach wie vor darauf ab, die Handhabung der Wanderstöcke so angenehm wie möglich zu machen. Aufgrund dessen finden Sie bei den Modelle zahlreiche Extras und Funktionen.

Bauteile: Griff, Stock, Teller, Dämpfungssystem, Handschlaufe

Die heutigen Wanderstöcke sind mit vielen Funktionen und Extras ausgestattet, welche die Handhabung und das Anwendungsgebiet erleichtern. Einige dieser Funktionen sind zu unverzichtbaren Bauteilen geworden. Um welche es sich dabei handelt und wofür sie dienen, erfahren Sie hier.

TellerDämpfungssystemHandschlaufeGriffStockSpitze

Die Teller sind am oberen Teil der Spitze angebracht und sollen ein Hineinrutschen in Risse, Schnee oder Erde verhindern. Die Teller sind runde Gummimanschetten, welche Sie austauschen können. Es wird zwischen Trekking- und Schneetellern unterschieden. Erstere verfügen am Tellerrand über Zähne, Schneeteller hingegen sind größer und weisen Löcher auf..

Teller Spitze

Das Dämpfungssystem soll für einen erleichternden Abstieg sorgen, bei dem die Arme entlastet werden. Dafür wurden in die Griffe, sowie im Stock, Federn eingearbeitet. Diese sollen den „Schock“ beim Abstieg absorbieren, bzw. abmildern. Bei einigen Stöcken können Sie das System ein- und ausschalten.

Diese sorgen für ein sicheres Handling. Die Nutzung verlangt es, dass Sie beim Tragen und Führen der Griffe in die Handschlaufe fassen. Damit wird verhindert, dass Ihnen die Stöcke aus der Hand fallen. Außerdem erhalten Sie damit einen sicheren Halt. Die Schlaufen sind oftmals innen mit einem Fleece versehen, dass für einen guten Tragekomfort sorgen soll.

Die meisten Griffe sind mittlerweile ergonomisch geformt. Materialien, wie Kunststoff, Kork oder auch EVA-Schaum werden für eine gute Polsterung verwendet. Letztere sind sogar recht atmungsaktiv und absorbieren den Schweiß. Einige Modelle verfügen sogar über eine verlängerte Griffmanschette, die ein Tiefergreifen ermöglicht. Zudem können viele Griffe auch abgeschraubt werden.

Für den Stock an sich wird hauptsächlich Aluminium verarbeitet. Teilweise wird auch Kohlefaser verwendet, welches als steifer, aber teilweise auch als empfindlicher bezeichnet wird. Im Handel finden Sie zudem elliptisch geformte Rohre. Diese weisen eine höhere Biegefestigkeit auf. Im Schnitt liegt das Gewicht der Stöcke bei rund 500 Gramm.

Die Spitze gilt als Hauptelement des Stocks. Sie besteht aus einem biegeelastischen Kunststoff, der bei Ruckbelastungen das Brechen verhindern soll. Sie ist in einem Halteelement aus einer Wolframlegierung eingesetzt. Selbst ist sie aus Hartmetall gefertigt. Sie kann eine Ringkronenform oder eine Bohrkronenform einnehmen.

Teleskop-Stock: Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • auf Ihre Körpergröße einstellbar
  • zusammengeschoben lassen sie sich auf Touren leicht verstauen und mitführen
  • Entlastung von Gelenken, Armen und Beinen
  • auch bei Erschöpfung und Müdigkeit sorgen sie für ein sicheres Gehen
  • für ältere Menschen oder Wanderer mit Vorschädigungen (Verschleiß oder Verletzungen) eine schonende  und entlastende Unterstützung

Nachteile:

  • bei Stürzen besteht eine höhere Verletzungsgefahr
  • können auch behindern, z.B. auf einem Klettersteig
  • werden die Stöcke zu häufig gebraucht, gewöhnt man sich zu stark daran

Wie funktioniert Anti-Shock?

Das Material Aluminium hat in den Stöcken einen Nachteil – es kann auftretende Vibrationen weniger gut kompensieren. Das würde einen Abstieg nur unangenehm machen. Außerdem wäre den Knochen und Gelenken ebenfalls wenig damit geholfen.

Ein Anti-Schock-System soll genau diese Vibrationen auffangen und ausgleichen, sodass die Arme wieder entlastet werden. Es handelt sich dabei um eine Zusatzfunktion der Stöcke, welche Sie je nach Bedarf ein- und ausschalten können. Oftmals sind dafür gewisse Federungen eingebaut, die im mittleren Bereich der Stöcke zu finden sind. Es gibt verschiedene Systeme, alle haben jedoch dasselbe Ziel. Bevorzugt wird diese Funktion auf unebenem Gelände, wie z.B. beim Bergsteigen angewendet.

Teleskop Wanderstoecke

Wanderstöcke für Senioren, Frauen, Kinder & weitere

Für wen eignen sich eigentlich Wanderstöcke? Gibt es Wanderstöcke für jeden? Und was müssen die jeweiligen Gruppen bei ihren Stöcken beachten? Diese Fragen und weitere Informationen haben wir für Sie in diesem Abschnitt zusammengefasst.

Tab-TitelAnfängerTab-TitelFrauenKinderTab-Titel

Bei massivem Übergewicht wird sogar von der medizinischen Kommission der UIAA empfohlen Wanderstöcke zu verwenden. Wanderstöcke für Übergewichtige Personen sollten eher aus Karbonfasern gefertigt sein, da diese auftretende Vibrationen durch den Untergund besser abdämpfen können, als Aluminium. Zudem wird geraten, dass die Spitze aus stabilem Wolframstahl sein sollte. Diese nutzt sich langsamer ab.

Trekkingstöcke gibt es auch für Anfänger oder Einsteiger. Sie sind oftmals deutlich unter 100 Euro zu erhalten. Sie sorgen für eine hohe Stabilität, sind aus Aluminium gefertigt und bieten die nötige Starre. Marken, die solche Wanderstöcke anbieten sind z.B: Leki oder Black Diamond. Bei den Modellen handelt es sich oftmals um Teleskop-Stöcke. Ob diese etwas für Sie sind, müssen Sie allerdings selbst herausfinden.

Wanderstöcke bieten Senioren, die dennoch gern abseits von gut ausgebauten Wanderwegen gehen wollen, die nötige Stabilität und sorgen für eine Trittsicherheit. Ob diese nun mit Anti-Schock System oder ohne ausgestattet sein soll, muss jeder für sich entscheiden. Es kommt darauf an, womit man besser klar kommt.

Sind Sie auf der Suche nach Wanderstöcken für Frauen, können Sie ebenfalls bei der Marke Leki und Black Diamond fündig werden. Bei Wanderstöcken für Frauen fallen die Griffe kleiner aus. Teilweise sind sie sogar noch extra angewinkelt. Sonst ist auf die selben Funktionen zu achten, wie bei allen anderen Wanderstöcken auch.

Hier sollten Sie auf das Alter Ihrer Kinder achten. Diese müssen bereits sehr sicher zu Fuß unterwegs sein und das Gehen mit den Stöcken lernen bzw. erlernt haben. Sind die Kids zu jung, können Stöcke eher hinderlich und nachteilig sein. Die Kinder sollen eine gute Koordination beim Wandern erlernen und ihre kognitiven Fähigkeiten weiter ausbauen – ohne Stöcke. Auf schwierigen Untergründen oder schwerem Gepäck können Wanderstöcke jedoch hilfreich sein.

Hier brauchen Sie robuste Modelle, die mit Ihrer Größe mitspielen. Bei Leki oder Black Diamond könnten Sie Teleskop-Stöcke finden, die eine nutzbare Länge von oder über 140 cm haben. Zur Orientierung, welche Höhe der Stock einnehmen soll, können Sie in Größentabellen nachlesen. Diese geben zu der jeweiligen Körpergröße, die passende Stocklänge an. Alternativ rechnen Sie Ihre Körpergröße mal den Faktor 0,68. Das ergibt die Stocklänge.

Beliebte Marken: Leki, Petzl, Edelrid & mehr

Gute Wanderausrüstung wird von guten und starken Marken hergestellt, die mit Qualität und innovativen Ideen punkten. Zudem erzielen viele dieser Marken gute Ergebnisse im Wanderstöcke Test. Einige dieser Testberichte haben wir für Sie in der Tabelle, am Anfang dieses Artikels, vermerkt. Manche dieser Hersteller, die sich auf diesem Gebiet bewiesen haben, stellen wir Ihnen hier kurz vor.

LekiBlack DiamondPetzlEdelridUltrasportBlack Canyon

Die Leki Lenhart GmbH hat ihren Sitz in Kirchheim, nahe Stuttgart. Sie wurde 1948 gegründet und ist bekannt als Hersteller von Sportausrüstung. Spezialisiert hat sich Leki u.a. auf die Gebiete Trail Running, Trekking und Wandern, sowie Nordic Walking und faltbares Zubehör. Zu den einzelnen Sportarten finden Sie auch die passenden Wanderstöcke. Webseite des Herstellers: Webseite

LEKI Wanderstoecke faltbar

Bei Black Diamond handelt es sich um einen großen amerikanischen Hersteller von Sportausrüstung im Bereich Klettern, Bergsport, Skifahren usw. Seinen Sitz hat das Unternehmen in Utah, USA. Das globale Büro der Marke befindet sich in Innsbruck, Österreich. Sehr beliebt sind die Wanderstöcke und ähnliches Zubehör von Black Diamond.  Webseite des Herstellers: Webseite

Der französische Hersteller Petzl steht für Ausrüstung für den Bergsport, für Höhenrettung und für das Arbeiten in großen Höhen. Seine Gründung fand im Jahr 1975 statt und wurde von dem Speläologen Fernand Petzl durchgeführt. Unter der Marke finden sie Hauptsächlich Leuchten und Materialien für die vertikale Anwendung, wie dem Klettern. Allerdings können Sie auch Wanderstöcke von Petzl erwerben. Webseite des Herstellers: Webseite

Hierbei handelt es sich um einen deutschen Hersteller von Bergsport- und Kletterausrüstungen. Seinen Sitz hat das Unternehmen im Allgäu und wurde bereits 1863 gegründet. Seit 2006 ist die Marke Edelrid ein Bestandteil der Vaude-Gruppe. Sicherungen, Abseilzubehör und vieles mehr finden Sie hier. Wanderstöcke der Marke sind hier jedoch nicht zu finden. Webseite des Herstellers: Webseite

Der Hersteller produziert bereits seit vielen Jahren erfolgreich Produkte für den Bereich Outdoor & Sport. Dabei wird darauf geachtet, dass Sport, Freizeit und Gesundheit nicht voneinander getrennt werden, sondern eine Einheit bilden. Viele Produkte von Ultrasport werden bei Amazon angeboten. Darunter Sportkleidung, Produkte um den Bereich Trampolin, Fahrräder und Co. Auch Trekkingstöcke befinden sich im Sortiment. Webseite des Herstellers: Webseite

Black Canyon ist ebenfalls vielen ein Begriff, wenn es um funktionelles Outdoor-Equipment geht. Gegründet wurde die Marke von erfahrenen Sportlern, die wissen, was draußen gebraucht wird und welche Anforderungen an die Kleidung und Ausrüstung gestellt wird. Im Sortiment finden Sie Rucksäcke, Kleidung, Zelte, und auch Wander- bzw. Trekkingstöcke. Eine eigene Webseite hat das Unternehmen jedoch nicht. Wir haben ihnen einige Produkte auf Amazon verlinkt. Webseite des Herstellers: Webseite

Was beachten bei Wandertour, Trekkingtour und Fernwandern?

Wanderstöcke können auf den verschiedensten Gebieten Anwendung finden. Sie sollten jederzeit ein guter Begleiter für Sie sein, der Sie und Ihren Körper entlastet und Ihnen den nötigen Halt gibt, wenn es rutschig und uneben wird. Auf was Sie bei Ihren Stöcken achten müssen, welches Modell sich am besten eignet oder was dieses mitbringen muss, erfahren Sie in diesem Abschnitt. Viele Modelle aus einem Wanderstöcke Test eignen sich für einige der hier aufgeführten Situationen.

Fernwandern Jakobsweg Nordic WalkingTraversierenBergtouren / HochtourenWandertouren / TrekkingtourenBachquerung

Ein Wanderstock kann auf dem langen beschwerlichen Jakobsweg eine gute Entlastung für den Körper sein. Bei den meisten Pilgerwanderern gehört solch ein Pilgerstock einfach dazu und dient als Erkennungszeichen. Den meisten reicht ein schlichter Stock aus Holz. Andere Stöcke sind extra lackiert, was sie besonders witterungsbeständig macht. Auch Zusatzfunktionen, wie eine Handschlaufe und ein integrierter Kompass sind möglich.

Wanderstock Testsieger

Nordic Walking Stöcke eignen sich hauptsächlich für ebene Strecken auf befestigten Wegen. Sie sollten auf eine gute Stabilität der Stöcke achten. Diese sollten zwar biegsam sein, jedoch auch großen Lasten standhalten können. Achten Sie auch darauf, dass die Stöcke leicht sind. So wir der Bewegungsablauf nur schwingend unterstützt. Nordic Walking Stöcke sind in der Regel ohne Teleskop-Funktion.

Beim Traversieren wird das Gelände bzw. der Berg waagerecht durchquert, ohne großartige Höhenänderungen vornehmen zu müssen. Die Stöcke müssen hierbei für die notwendige Trittsicherheit und Balance sorgen. Aufgrund dessen ist es wichtig, dass sie den bergseitigen Stock etwas kürzer fassen können, ohne an Halt oder Griffsicherheit zu verlieren. Der talseitige Stock wird hingegen verlängert.

Hier sind Teleskopstöcke hilfreich, die Sie erstens auf ebenen Flächen auf Ihre Körpergröße einstellen können. Zum anderen ist eine unterschiedliche Stocklänge beim Aufstieg oder abstieg wichtig. Nach oben hin muss der Stock kleiner eingestellt werden, als der nach unten zeigende. Dieser wird länger eingestellt. Achten Sie auch auf die richtigen Teller, sodass ein guter Halt gewährleistet wird.

Auch hier sollten Sie auf die richtige Größe der Stöcke achten. Nur so kann eine gute Haltung und Entlastung des Körpers stattfinden. Durch Größentabellen können Sie herausfinden, welche Stockgröße für Sie die Richtige ist. Sie können die Stöcke bereits in der richtigen Höhe kaufen oder Sie wenden sich an Teleskopstöcke, die Sie je nach Bedarf einstellen können. Mit den richtigen Spitzen und Tellern haben Sie nahezu überall guten Halt.

Bei Bachüberquerungen können Sie Ihren Halt durch Trailrunning -Stöcke & Co. vergrößern. Außerdem ist die Chance höher, dass Sie sich erfolgreich abfangen können. Das ist u.a. besonders im Herbst wichtig, da die Steine eine unmerklichen Eisschicht aufweisen können. Auch aufgrund von Strömung oder dem unstabilen Grund sind Stöcke sehr hilfreich.

Teleskop-Wanderstöcke, Faltbare Wanderstöcke oder Wanderstock aus Holz?

Leki WanderstoeckeWanderstöcke können sich in verschiedene Kategorien oder Sparten einteilen. Schließlich gibt es unter den Modellen einige Unterschiede. So gibt es z.B.  Teleskop-Wanderstöcke, faltbare Wanderstöcke und Stöcke aus Holz. Jede Sparte bietet seine eigenen Vor- und Nachteile und kann für die verschiedensten Bereiche angewendet werden. Wo der Unterschied liegt, wie sie funktionieren und weitere Informationen, haben wir für Sie zusammengetragen. Welches Modell sich am besten für Ihre Situation eignet, müssen Sie jedoch alleine herausfinden. 

Teleskop-Wanderstöcke: Die Teleskop- Wanderstöcke können aus drei bis vier verschiedenen Teilen bestehen und ausgefahren werden. Fast alle Trekkingstöcke sind derzeit mit so einer Teleskopfunktion ausgestattet. Die Höhe bzw. die Länge der Stöcke lässt sich individuell auf Ihre Körpergröße einstellen. Für ihren Transport können Sie den Stock in sich zusammenschieben oder in seine Einzelteile zerlegen, was seine Packgröße nochmals um wenige Zentimeter verkürzt. In erster Linie handelt es sich um sportliche und leichte Modelle aus Aluminium oder Carbon.

Faltbare Wanderstöcke: Eine weitere Beliebte Variante sind faltbare Wanderstöcke. Diese Trekkingstöcke sind jedoch meist im höheren Preissegment zu finden. Sie können ein Packmaß bis unter 40 cm einnehmen und lassen sich daher gut verstauen. Aufgrund der vier Elemente geht theoretisch die Steifigkeit etwas verloren. Allerdings sind sie in der Praxis oftmals noch steif genug. Manche Stöcke können einfach ausgeworfen und schnell arretiert werden. Andere müssen Sie einzeln verschrauben.

Wanderstock aus Holz: Beliebt sind zudem traditionelle Wanderstöcke aus Wurzelholz. Sie bestehen komplett aus einem Stück Holz und können einen abgerundeten Griff, einen Knauf oder lediglich eine Schlaufe aufweisen. In Verbindung mit einem Wanderstock aus Holz gibt es Stocknägel – Erinnerungen, wo man bereits unterwegs war. Für sportliche Touren auf schwierigen Untergründen ist diese Modell jedoch weniger gut geeignet. Handwerklich besonders begabte Personen können sich auch daran versuchen Wanderstöcke aus Holz selbst zu schnitzen.

Günstigen Wanderstock bei Intersport, Globetrotter und Lidl kaufen?

Brauchen auch Sie noch einen Wanderstock für Ihre nächste Tour? Ihnen stehen verschiedene Modelle im Handel zur Verfügung – vom Discounter bis zum Sport-Fachgeschäft. Was Sie nicht vor Ort kaufen können, können Sie auch über den jeweiligen Online Shop bequem von Zuhause aus bestellen. Oftmals finden Sie auch Modelle aus dem Wanderstöcke Test, der in der Tabelle aufgeführten Berichte.

AldiGlobetrotterLIDLSportscheckIntersportREALTchibo

Das Kaufhaus Aldi ist in Deutschland und in vielen Teilen Europas sehr bekannt und wird vielerorts geschätzt. Die Aldikette teilt sich in zwei Sparten auf, Aldi Nord und Aldi Süd. Damit kann auch das Angebot der beiden Sparten in einigen Bereichen variieren – besonders im wöchentlichen Angebot bzw. wöchentlichen Aktionen. Einen Online Shop hat Aldi bisher noch nicht.

Die wöchentlichen Aktionen sind bei Kunden sehr beliebt. Hier finden Sie oftmals Haushalts- und Küchengeräte, sowie Produkte für Reisen, Urlaub, Handwerk und Co. Die Auswahl wird von bekannten, sowie von den jeweiligen Hausmarken unterstützt. Auch Wander- und Trekkingstöcke der Marke ADVENTURIDGE® gab es in den Aldi Süd Filialen. Wann diese jedoch wieder ins Sortiment genommen werden, ist noch nicht zu sehen. Webseiten von Aldi: www.aldi-sued.de und www.aldi-nord.de

Aldi

Passende Outdoor-Ausrüstung finden Sie bei der Globetrotter Ausrüstung GmbH. Bei diesem Unternehmen handelt es sich um eines der größten Outdoor Händler in Europa und gehört seit geraumer Zeit zu der Fenix Outdoor International AG. Im Warensortiment von Globetrotter  finden Sie alles notwendige für Ihre nächste Tour. Auch Trekkingstöcke von Leki, Black Diamond, Komperdell und vielen mehr, stehen Ihnen in allen Preisklassen zur Verfügung. Webseite: www.globetrotter.de

Ein weiteres Kaufhaus ist in unseren Breitengraden nicht wegzudenken – Lidl. Hier finden Sie Lebensmittel und nützliche Alltagswaren für den ganzen Haushalt. Qualität und der Preis lassen Sie dabei nicht im Stich. Sehr geschätzt werden die wöchentlichen Aktionen, ähnliche wie bei Aldi. In diesem Zeitraum können Sie die verschiedensten Artikel für den Haushalt, den Garten, das Handwerk, den nächsten Urlaub usw.

Alternativ zum Handel bietet Ihnen Lidl auch noch einen Online Shop. Hier steht Ihnen ein größeres Warensortiment  zur Verfügung. Manche Produkte sind auch nur hier erhältlich. Diese stammen von den Hausmarken von Lidl oder von bekannten Herstellern. Im Online Shop befinden sich im Sortiment zudem Wander- bzw. Trekkingstöcke von Komperdell und der Hausmarke Crivit®. Webseite: www.lidl.de

lidl

Ein weiteres deutsches Unternehmen in Sachen Sportausrüstung ist Sportscheck. Das Handelsunternehmen wurde 1946 gegründet und spezialisiert sich in erster Linie auf den Verkauf von Sportaritkeln. Das zur Otto Group gehörende Unternehmen bietet Sportkleidung und Ausrüstung online oder in Sportscheck-Filialen an. Hier können Sie zwischen verschiedenen Modellen von Wanderstöcken wählen. Diese Stammen von Leki und Komperdell. Webseite: www.sportscheck.com

Bei Intersport handelt es sich um ein französisches Unternehmen, welches ein großes Kontingent an Sportkleidung und Ausrüstung anbietet. Dabei werden die verschiedensten Bedürfnisse und Sportarten abgedeckt. Somit finden Sie auf Anhieb auch Trekkingstöcke von McKINLEY, LEKI, Black Diamond und einigen Marken mehr. Webseite: www.intersport.de

Intersport

Bei Real finden Sie Lebensmittel und viele weitere Artikel für den täglichen Gebrauch. Der Online Shop von Real ist sogar für eine noch größere Auswahl bekannt. Diese decken viele verschiedene Gebiete ab. Auch Wander-, Nordic Walking und Trekkingstöcke finden Sie hier zu günstigen Preisen von Marken wie Leki, TecTake, Abbey und ähnlichen. Webseite : www.real.de

Real

Für die kleinen und großen Dinge im Alltag ist Tchibo eine schöne Anlaufstelle. Im Tchibo Handel, in den Tchibo-Ecken im Supermarkt oder in Online Shop finden Sie viele preiswerte Artikel. Auch Sportbekleidung und Ausrüstung ist teilweise mit im Sortiment vorhanden. Wann jedoch Trekking- und Wanderstöcke wieder dabei sind, können wir Ihnen noch nicht sagen. Infos auf der Webseite www.tchibo.de

Tchibo

Alternativen und ähnliche Produkte

Für eine erfolgreiche Trekking- oder Wandertour brauchen Sie jedoch meist mehr als nur Wanderstöcke, seien sie nun aus einem Wanderstöcke Test oder nicht. Passendes Schuhwerk oder auch Zubehör für eine Übernachtung in einer der Berghütten können sehr wichtig sein. Einige Produkte, die auf solchen Touren besonders beliebt und auch notwendig sind, haben wir hier für Sie aufgelistet. Vielleicht fehlt Ihnen ja sogar noch das ein oder andere.

WanderschuheHüttenschlafsackTrekkingrucksackIsomatte

Auf langen Wanderungen ist vor allen Dingen gutes Schuhwerk gefragt. Dieses sollte bequem und sicher am Fuß anliegen und den nötigen Halt geben. Auch sind tiefe Sohlenprofile sehr nützlich, besonders wenn Sie fernab von befestigten Wegen wandern. Die Vielfalt der Modelle ist recht groß. Überlegen Sie daher, welche Kriterien der Schuh erfüllen muss und wo er Anwendung findet. Mehr dazu: Wanderschuhe Test & Vergleich

Auf mehrtägigen Wanderungen lassen sich Übernachtungen nicht vermeiden – sei es im Zelt oder in einer Berghütte. Da Berghütten für viele ein beliebtes Anlaufziel sind, gibt es viele Übernachtungsgäste. Aufgrund dessen sind Hüttenschlafsäcke sehr wichtig und auf vielen Hütten ein Muss. Das vorhandene Bettzeug kann nämlich nicht jeden Tag gewaschen werden. Durch einen Hüttenschlafsack wird die Übernachtung dennoch hygienisch. Auch für sehr warme Nächte eignet sich der Schlafsack gut. Mehr dazu: Hüttenschlafsack Test & Vergleich

Auf mehrtägigen oder mehrwöchentlichen Touren kann ein Trekkingrucksack genau das Richtige sein. Mit diesem können Sie wandern, neue Orte finden und die Natur entdecken. Die Trekkingrucksäcke gibt es in vielen verschiedenen Größen für Sie und Ihn. Mit einer gekonnten Packtechnik bringen Sie das Wichtigste an Kleidung, Nahrung und Ausrüstung im Rucksack unter. Weiteres Werkzeug können Sie sogar am Rucksack befestigen. Mehr dazu: Trekkingrucksack Test & Vergleich

Für Pausen und Übernachtungen im Freien – unter dem Sternenhimmel oder im Zelt – ist eine Isomatte sehr von Vorteil. Vor der Kälte im Boden kann sie allein der Schlafsack nicht schützen. Eine Isomatte ist jedoch genau dafür konzipiert. Außerdem ist sie um einiges bequemer als der nackte Boden.

Kurze Fragen & Kurze Antworten

Wanderstöcke Test, Wanderstöcke Vergleich und viele Ratgeber, aber dennoch sind einige Fragen offen geblieben? Manche Aspekte werden in diesen Bereichen gar nicht genauer betrachtet. Hier finden Sie jedoch die Antwort. Wir haben uns einigen speziellen Fragen gewidmet und diese kurz für Sie beantwortet.

Wie Abzeichen / Plakette / Stocknadel anbringen ?

Bei den ursprünglichen Wanderstöcken aus Holz wurden die Plaketten, Abzeichen oder auch einfach Stocknägel genannt, mit Nägeln an de Stock angebracht. Da moderne Modelle eher aus Aluminium und Carbon bestehen, ist dies weniger vorteilhaft. Moderne Stocknägel weisen jedoch einen Umfang von 18 mm auf und lassen sich ankleben.

Gibt es einen Wanderstock mit Sitz?

Ja, die gibt es. Diese können auf die Körpergröße eingestellt werden. Sie verfügen über einen ausklappbaren Sitz, welcher – je nach Modell – einem Fahrradsitz ähnelt. Auch Partnermodelle sind im Handel erhältlich.

Im Flugzeug-Handgepäck erlaubt?

Nein, das sind sie nicht. Sie werden an der Sicherheitskontrolle zu den gefährlichen Gegenständen gezählt, da sie auch als Schlagwaffe angewendet werden können. Nehmen Sie auf Reisen lieber Teleskop-Wanderstöcke mit. Diese können Sie zusammenschieben oder auseinander nehmen und im Gepäck verstauen.

Nordic-Walking Stock zum Wandern nehmen?

Zum Wandern sind Nordic Walking Stöcke eher ungeeignet. Wanderstöcke sind robuster, da sie viel Gewicht aushalten müssen, und in der Länge verstellbar. Letzteres ist vor allen Dingen bei bergigen Wanderungen wichtig. Außerdem verfügen sie über eine bessere Spitze, die einen festeren Griff zum Untergrund aufbaut.

Reviews & Erfahrungsberichte für Wanderstöcke :

Um Ihre Kaufentscheidung noch mehr verstärken zu können, sind zu einem Wanderstöcke Test auch Videos mit Empfehlungen, Revisionen und eigenen Tests direkt vom Verbraucher hilfreich. Hier erfahren Sie weitere Details zu bestimmten Produkten und können in Erfahrung bringen, wie effektiv und robust sie in der Anwendung sind. Einige Videos aus YouTube haben wir für Sie zusammengestellt.

Erfahrungsbericht 1: Leki - Micro Vario Carbon Erfahrungsbericht 2: CanWay - OT-TP01Erfahrungsbericht 3: Pacemaker - Faltstöcke

Diese Betrachtung handelt von den Wanderstöcken von Leki. Es handelt sich dabei um zusammenklappbare Stöcke. Das Video zeigt einen guten Vergleich zu anderen Marken und Wanderstöcken. Das wurde durch einen eigenen Wanderstöcke Test möglich. Zudem werden viele positive Eigenschaften des Modells genannt. Die Meinung und Ansicht des Anwenders wird klar deutlich.


In diesem Beitrag werden die Trekkingstöcke von CanWay vorgestellt. Der Anwender zeigt alle zugehörigen Teile und hebt die Größe des Modells, sowie viele weitere Einzelheiten hervor. So können Sie einen guten Überblick zu dem Modell gewinnen und besser einschätzen, ob es auch was für Sie ist.


Dieses Review zeigt die Trekkingstöcke von Pacemaker. Diese gehören der günstigen Preisklasse an. Der Anwender berichtet über die Ergebnisse seines eigenen Wanderstöcke Test. Dabei wird die Robustheit der Stöcke, wie sie verstaut werden und wo sie bereits erfolgreich Anwendung fanden, erklärt. Ein persönliches Feedback wird ebenfalls gegeben.

Weiterführende Links und Quellen: